Fachschule Wirtschaft (FSW)

mit den Fachrichtungen Marketing, Logistik und Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Handelsmanagement

Das vorrangige Ziel der Fachschule Wirtschaft (FSW) mit den Fachrichtungen Marketing und Logistik und Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Handelsmanagement ist es, kaufmännische Angestellte nach ihrer beruflichen Erstausbildung und einer anschließenden kaufmännischen Berufstätigkeit weiterzubilden, um ihre beruflichen Fachkenntnisse zu erweitern. Von Mitarbeitern*innen an Arbeitsplätzen mit gehobenem Anforderungsprofil werden auch hohe Selbst- und Sozialkompetenz gefordert, deren vertiefte Ausbildung die Hanse-Schule darum unterstützen will. Teilnehmer*innen können an der FSW auch ihre Allgemeinbildung vervollständigen und ihre Fachhochschulreife nachholen. Mit dem Abschluss der FSW als staatl. gepr. Betriebswirt / staatl. gepr. Betriebswirtin wird automatisch die Hochschulzugangsberechtigung erworben. Zudem wird die Ausbildereignung zuerkannt, d.h. die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck verzichtet auf die Ablegung der Ausbildereignungsprüfung.

An der Hanse-Schule wird die FSW berufsbegleitend als Teilzeitbildungsgang durchgeführt. Die Teilnehmer*innen können weiterhin voll berufstätig bleiben.

  • Schulische Aufnahmevoraussetzung: mittlerer Bildungsabschluss.
  • Berufliche Aufnahmevoraussetzung: Abschluss eines mindestens zweijährigen anerkannten einschlägigen Ausbildungsberufs (kaufmännisch / verwaltend) und eine mindestens einjährige Berufstätigkeit im kaufmännisch / verwaltenden Bereich oder eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit (kaufmännisch / verwaltender Bereich). Da es sich bei der FSW an der Hanse-Schule um eine berufsbegleitende Weiterbildung handelt, kann die Berufstätigkeit ganz bzw. teilweise während der FSW-Zeit abgeleistet werden.

Der Unterricht erfolgt im Klassenverband mit 17 Wochenstunden an Dienstagen (4 Unterrichtsstunden 17:45 – 21:00 Uhr), an Freitagen (5 Unterrichtsstunden 16:50 – 21:00 Uhr) und an Samstagen (8 Unterrichtsstunden 08:00 – 14:45 Uhr).  Abweichend hiervon findet der Unterricht im Schwerpunkt Handelsmanagement – angepasst an die Arbeitszeiten im Handel – an Montagen (17:45 – 21:00 Uhr), an Dienstagen (16:50 – 21:00 Uhr) und am Mittwoch (08:00 – 14:45 Uhr) statt.  In den schleswig-holsteinischen Schulferien findet kein Unterricht statt. Der Besuch der FSW ist schulgeldfrei, es wird lediglich ein geringer Kopierkostenanteil erhoben.

Die FSW schließt ab mit einer schriftlichen Abschlussprüfung Mathematik (nur Marketing, nach dem 1. Jahr), Englisch (nur Logistik und Handelsbetriebslehre), nach dem 2. Jahr) und den Prüfungsfächern Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen und Marketing bzw. Logistik bzw. Handelsbetriebslehre nach dem 3. Jahr. Die Ausbildereignung wird ohne zusätzliche Prüfung bei erfolgreichem Abschluss zuerkannt. Fremdsprachenzertifikate Englisch auf dem Niveau B1 und B2 können im 2. Jahr erworben werden.

Bachelor of Arts in Verbindung mit der Fachschule Wirtschaft mit der Fachrichtung Marketing

2011 wurde von dem Verein zur Förderung der beruflichen Bildung an der Hanse-Schule e.V. zusammen mit der Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld das Studienzentrum Hanse-Campus Lübeck gegründet. Seit Beginn des Schuljahres 2012/2013 besteht die Möglichkeit über dieses Studienzentrum in vier Jahren den Bachelor of Arts im Schwerpunkt Marketing zu erreichen. Dabei handelt es sich nicht um ein Fernstudium, denn die Unterrichtsinhalte werden im Rahmen des Unterrichts in einer Klasse der Fachschule Wirtschaft vermittelt.

Bitte informieren Sie sich über alle Einzelheiten auf der Homepage des Hanse-Campus Lübeck unter www.hanse-campus-luebeck.de