Veranstaltungskaufmann/-frau

///Veranstaltungskaufmann/-frau
Veranstaltungskaufmann/-frau2017-06-07T17:15:48+02:00

Veranstaltungskaufmann/-frau

Veranstaltungskaufleute führen alle kaufmännischen und organisatorischen Aufgaben zur Konzeption, Gestaltung, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen jeglicher Art durch. Hierzu gehören u. a. Messen, Sportveranstaltungen und kulturelle Veranstaltungen. Dafür entwickeln sie Werbe- und Marketingkonzepte. Sie beraten und verhandeln mit ihren Auftraggebern und beachten deren Wünsche und Ideen. Dabei berücksichtigen sie Kosten und den wirtschaftlichen Erfolg. Sie koordinieren die genauen Veranstaltungsabläufe.

Im ersten Ausbildungsjahr 2 Berufsschultage (montags und dienstags), im zweiten Ausbildungsjahr 1 Berufsschultag (mittwochs) und im dritten Ausbildungsjahr 1 Berufsschultag (donnerstags) jeweils mit 8 Unterrichtsstunden.

Besonderheiten:

Die Ausbildung wird durch eine schriftliche und mündliche Prüfung vor der IHK beendet.
Die schriftliche Prüfung findet in den Bereichen Veranstaltungsorganisation (ungebundene und gebundene Prüfung 150 min.), Wirtschafts- und Sozialkunde (gebundene Prüfung 60 min.) und Veranstaltungswirtschaft (gebundene Prüfung 60 min.) an 2 Prüfungstagen, die die IHK bundesweit einheitlich festlegt, statt.

Die mündliche Prüfung beinhaltet ein ca. 20-minütiges fallbezogenes Fachgespräch. aus den Prüfungsgebieten Leistungsangebot und Leistungsverkauf oder Vertragsrecht oder Marketing.