Blutspendeaktion der Hanse – Schule Erlös  für das MOO – Projekt (Menschen ohne Obdach)

/, SJ2018/19/Blutspendeaktion der Hanse – Schule Erlös  für das MOO – Projekt (Menschen ohne Obdach)

Unter dem Motto „Schüler spenden Blut“ fand im Februar 2019 eine Aktion des Deutschen Roten Kreuzes in der Hanse – Schule Lübeck statt. Seit einigen Jahren setzen sich die Wirtschaftslehrerin Frau Luhm und die Religionslehrerin Frau Zimmer-Kirchhoff für die einmal im Jahr stattfindende Blutspendeaktion an der Hanse-Schule ein. 80 Schüler*innen haben an diesem Tag Blut gespendet. „Ich würde es anderen empfehlen, es ist auf jeden Fall sehr toll. Wenn man die Gelegenheit hat so leicht Leben zu retten, sollte man diese Gelegenheit ergreifen.“ Dies waren die Worte und die Motivation von der Schülerin Ivanna S. (29 Jahre) . Der Erlös dieser Blutspende kommt immer einem gemeinnützigem Projekt zugute.

In diesem Jahr kamen 360 Euro zusammen. Das Geld wurde an das MOO – Projekt übergeben. MOO steht für Menschen ohne Obdach, ein Jugendprojekt der ev.-luth. Kirchengemeinde in St. Jürgen in Kooperation mit der Vorwerker Diakonie. Insgesamt 17 Jugendliche bzw. junge Erwachsene aus St. Jürgen im Alter von 14 – 24 Jahren sind im sozial-diakonischen Bereich der Wohnungslosenhilfe ehrenamtlich tätig. Jeden  Montag treffen sich alle  unter der Leitung von MOO-Initiator und Diakon Udo Blankenstein in der Zentralen Beratungsstelle für Männer in Notlagen (ZBS) der Vorwerker Diakonie, Wahmstr. 60. Die jungen Menschen bereiten ein leckeres Essen zu und dies wird an die zwischen 25 und 40 Gästen des Montagstreffs ausgegeben und dort verzehrt. Dabei entstehen gute Gespräche. Hier einige exemplarische Äußerungen von Schüler*innen der Hanse-Schule zum MOO-Projekt: „Das ist ein tolles Projekt von Jugendlichen für Menschen, denen es nicht so gut geht. Das hat mich sehr nachdenklich gemacht“, Simon, 16 Jahre. „Die Menschen auf der Straße sehe ich jetzt mit anderen Augen“, Sahra. „Ich bin sehr beeindruckt von den Jugendlichen und finde es richtig toll, dass sie auf die Menschen ohne Obdach zugehen“, Phillip, 17 Jahre.

Zimmer-Kirchhoff, März 2019

 

2019-03-18T19:54:29+02:0018. März 2019|